Erstellt am 01. Juli 2016, 00:00

Tullner Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Barbara Snizek fertigt handgeschriebene Briefe und verleiht Schreiben so eine einzigartige Note.

Snizek, Tulln  |  zVg von RIZ

„Meine Leidenschaft für Handschriften entdeckte ich, als ich im Nachlass meiner Oma die vielen Liebesbriefe meines Ururgroßvaters fand. Diese Zeilen von 1887, wunderschön mit der Hand geschrieben, haben nichts an Aktualität verloren und werden immer wieder gerne gelesen!“.

Barbara Snizek lanciert mit ihrem Unternehmen Handschreiberei ein neues Angebot in Österreich, denn ihre Mitarbeiter fertigen mit ihren individuellen Handschriften kleine Kunstwerke. Damit setzt die erfahrene Werbe-Fachfrau auf Emotionalisierung durch Handgeschriebenes und grenzt sich deutlich von EMails, Blogs und schnellen SMS ab. In der Werkstatt am Riederberg beschriften seit einem Jahr mittlerweile über sechzig Personen Kuverts, Tischkärtchen, Einladungen, Dankeskarten und vieles mehr.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Zum Kundenkreis des niederösterreichischen Unternehmens zählen Privatpersonen genauso wie Unternehmen, die ihrem Schreiben eine persönliche und einzigartige Note verleihen möchten. Handbeschriftete Kuverts fallen in der Flut an gedruckten Informationen sofort auf. Sie erwecken Aufmerksamkeit und Neugier und laden zum Öffnen und Lesen ein.

„Die Wertigkeit von handgeschriebenem Briefgut ist im Gegensatz zu elektronischer oder gedruckter Post eine viel höhere, denn sie erzählt von Kreativität und Exklusivität“ ist Barbara Snizek überzeugt.

Mehr Infos unter:

www.handschreiberei.com

www.riz.at