Erstellt am 23. September 2015, 09:29

von Advertorial

Tullner Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Kornelia Auer betreibt in Engabrunn einen Hofladen, geöffnet ist immer freitags und samstags.

 |  NOEN, zvg von RIZ

Als Quereinsteigerin hatte Kornelia Auer die Idee, bei sich zu Hause in Engabrunn einen Hofladen aufzumachen. Es war die Vielzahl an Ereignissen und Zufällen, die zu dieser Idee führten. So richtig ins Rollen gekommen ist der Stein beim Heurigen, denn beim „Reden kommen die Leut´zam“.

Nach fast 15 Jahren im Tourismus absolvierte sie die Ausbildung zum Gartengestalter & Landschaftspfleger, wo sie sich auch Kenntnisse im Gemüsebau aneignen konnte. Und so meldete sie im Frühjahr ihre eigene Landwirtschaft an. Dazu kommt noch ihre Leidenschaft für das Garteln und die Verbundenheit mit der Natur. „Bei uns gibt es zum Beispiel frisches G emüse direkt vom Acker, Teemischungen, Kompotte, Sirupe, Rote Rüben Salat. Auch Selbstgenähtes wie Lavendelsackerln und Handtaschen werden angeboten“, erzählt Kornelia Auer.

„In der heimeligen Atmosphäre im Holzstadl oder Garten, bieten wir Kaffee aus regionaler Rösterei mit nicht kaffeehaustypischen Mehlspeisen, wie Buchteln oder kleine Törtchen an. Beim Gemüse handelt es sich u.a. um Gemüseraritäten, „alte“ und vergessene Sorten wie Haferwurzeln, Pastinaken oder die pink-weiß geringelte Rote Rübe. Blaue Elise oder Rote Emma heißen nicht unsere Hühner, sondern zwei unserer fünf Erdäpfelsorten.“ Kornelia Auer verwendet ausschließlich biologisches Saatgut und bewirtschaftet ihre Gemüsesorten ohne Chemie. Der Ab-Hof-Verkauf findet immer am Freitag und Samstag statt.
 

Mehr Infos unter:

http://www.krautundruabn.at
www.riz.at