Erstellt am 08. Juni 2016, 14:20

von Gina Christof

Herausforderungen für Landwirte. Eine Umfrage unter rund 1.000 niederösterreichischen landwirtschaftlichen Betrieben soll ein realistisches Bild der Situation geben.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at
„Wir haben viele wegweisende Ergebnisse für die Zukunft erhalten“, fasst Maximilian Hardegg, Gutsverwalter in Hardegg und Initiator der Studie, zusammen.

Ziel der Erhebung, die vom Forschungsinstitut für Familienunternehmen an der Wirtschaftsuniversität Wien durchgeführt wurde und vom Land NÖ, der Gutsverwaltung Hardegg und der Erste Bank Österreich unterstützt wurde, war so, aktuelle Herausforderungen in der niederösterreichischen Landwirtschaft zu erheben.
 
„Schwerpunkte wurden dabei auf die Themen Nachfolge, Innovation und Nachhaltigkeit gesetzt“, erklärt Universitätsprofessor Hermann Frank, der die Studie leitete. Besonders der Bereich der Nachfolge zeige dabei Handlungsbedarf auf: So gaben rund 60 Prozent der Betriebe an, die Nachfolgesituation noch nicht abschätzen zu können.