Erstellt am 01. November 2015, 09:47

Eisfreie Verkehrsspiegel aus NÖ. Die Firma Forster Verkehrs- und Werbetechnik GmbH aus Waidhofen/Ybbs jetzt eine groß angelegte Verkaufsoffensive für die von ihr entwickelten beschlags- und vereisungsfreien Verkehrsspiegel.

Bis minus 20 Grad bleiben die Verkehrsspiegel der Firma Forster voll funktionsfähig und eisfrei.  |  NOEN, Forster
Autofahrer kennen das Ärgernis zur Genüge: Vor allem im Herbst und Winter machen Nässe und Kälte viele Verkehrsspiegel, die an unübersichtlichen Straßenstellen für mehr Sicherheit sorgen sollen, für den Lenker nutzlos, weil die Spiegelfläche beschlagen oder vereist ist.

Ausgefeilt ist die Technologie, die in diesem Produkt steckt. Durch ein spezielles Gel, das gemeinsam mit Pufferschaumstoffen thermoaktiv auf den Spiegel wirkt, ist ein Vereisen bis weit unter minus 20 Grad Celsius nahezu ausgeschlossen.

Alternative zu beheizten Spiegeln

„Diese patentierte Technik kommt vor allem dort zum Einsatz, wo die Aufstellung eines herkömmlichen Verkehrsspiegels mit elektrischer Spiegelheizung mangels Anbindung an das Stromnetz nicht möglich oder zu kostenintensiv ist, also z.B. im freien Gelände oder an Gebäudefassaden“, schreibt Forster auf seiner firmeneigenen Website.

Die breitgefächerte Produktpalette des Mostviertler Industrieunternehmens beinhaltet u.a. Warn- und Hinweisschilder für Autobahnen und Schnellstraßen, Parkleitsysteme, Lärmschutzwände, Siebdruck und Regalsysteme.

Das bekannteste Forster-Erzeugnis ist die jedes Jahr im Auftrag der ASFiNAG in anderer Farbe gefertigte Autobahn-Vignette. Mit 280 Beschäftigten erwirtschaftet Forster einen geschätzten Jahresumsatz von rund 36 Millionen Euro.


von NÖ Wirtschaftspressedienst