Erstellt am 13. November 2015, 13:35

Lukullusfür Verdienste in der Fleischbranche. Wer immer in der österreichischen Fleisch- und Wurstbranche Rang und Namen hat, fand sich am 12. November  bei der Lukullus-Gala im Schloss Perchtoldsdorf ein.

Josef Hieger, Obmann der Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf, und Werner Habermann, Geschäftsführer der NÖ Rinderbörse, erhielten von AMA-Marketing-Geschäftsführer Michael Blass den Goldenen Lukullus (v. l.).  |  NOEN, Thomas Meyer
Dabei vergab die AMA-Marketing die höchsten Auszeichnungen dieser Branche. „Die Prämierungen sind sichtbare Anerkennungen für die Fleischwirtschaft und ihr Streben nach höchster Qualität. Das stärkt das Image der Branche, vor allem aber stärkt es das Vertrauen der Konsumenten“, gratulierten Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing.

Goldener Lukullus für verdiente Persönlichkeiten

Der Goldene Lukullus ist die höchste Auszeichnung der AMA für Persönlichkeiten, die sich durch ihr außergewöhnliches Engagement um die Fleischwirtschaft besonders verdient gemacht haben.

Die Ehrungen werden nur alle zwei Jahre vergeben und gingen heuer an:

o Matthias Reeh, stellvertretender Sektionschef im BMLFUW

o Reinhard Kainz, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der WKÖ

o Josef Hieger, Obmann der NÖ-Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf

o Werner Habermann, Geschäftsführer der NÖ Rinderbörse

o Familie Berger, Berger Schinken Sieghartskirchen.

POS-Lukullus für die besten Fleischtheken und Fleischerfachgeschäfte

Mehr als achtzig Geschäfte bewarben sich in sechs Kategorien um den POS-Lukullus. Über den Sieg entschieden schließlich anonyme, unangemeldete Store-Checks durch Experten. Sie bewerteten anhand einer Checkliste den Gesamteindruck des Sortiments, die Präsentation der Produkte, den Umgang mit der Ware, die Fachkompetenz des Personals und einiges mehr.

Sieger in der Kategorie Lebensmitteleinzelhandel bis 450 Quadratmeter wurde Spar Gourmet in der Döblinger Hauptstraße. In der Kategorie bis 900 Quadratmeter Verkaufsfläche gewann Spar Koblinger in St. Ulrich, in der Kategorie bis 2000 Quadratmeter ging der Sieg an Merkur in Hainburg. Bei den Verbrauchermärkten mit mehr als 2000 Quadratmeter holten sich ex aequo Interspar Bruck an der Leitha und Interspar Graz Nord den heurigen POS-Lukullus.