Erstellt am 18. August 2016, 05:51

von Anita Kiefer

„Photovoltaik als Chance“. In New York läuft Pilotprojekt zu Stromabrechnung unter Mietern. EVN sieht das gelassen.

Photovoltaikanlage  |  NOEN, Elena Elisseeva/Shutterstock.com

Bürger versorgen sich gegenseitig mit selbst erzeugtem Solarstrom. Die Abrechnung läuft mittels Blockchain-Technologie, die etwa für die digitale Währung Bitcoin genutzt wurde. Dabei braucht es keinen Mittelsmann, etwa einen Stromhändler, für die Abrechnung. Ein Pilotprojekt dazu läuft in New York.

Bei der EVN nimmt man dies gelassen hin. Man habe bereits Abrechnungsmodelle für Mehrparteienhäuser ausgearbeitet, die eine gemeinsame Photovoltaikanlage am Dach haben, so EVN-Sprecher Stefan Zach. Diese lägen noch in der Schublade – um sie anwenden zu können, brauche es erst eine Änderung des Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetzes.

Dass künftig Private selbst erzeugten Strom im großen Stil verkaufen, kann er sich schwer vorstellen. Die Netze brauche es sowieso – etwa, um sonnenlose Zeiten abzudecken. Photovoltaik sei die einzige Erzeugungsform, die für Private Sinn mache. „Die wenigsten werden sich ein Windrad aufstellen“, so Zach. „Wir sehen Photovoltaik als Chance, nicht als Bedrohung.“