Erstellt am 07. Juli 2017, 14:20

von Anita Kiefer

Weiterer Exportfokus: Osten. Nach Ablauf des ersten Halbjahres zog Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (VP) Bilanz über die Entwicklungen in ihrem Ressort. Für den Herbst ist ein Exportschwerpunkt geplant, bei dem Rumänien und Ungarn im Fokus stehen. Auch Details zur Errichtung des Hauses der Digitalisierung sollen bis Ende des Jahres bekannt gegeben werden.

Bei der Bilanz über das abgelaufene Wirtschaftshalbjahr: Helmut Miernicki (Geschäftsführer ecoplus; v. l.), Doris Agneter (Geschäftsführerin tecnet), Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Christoph Madl (Geschäftsführer NÖ Werbung) Georg Bartmann (Gruppenleiter WST3)  |  NLK/Pfeiffer

Mit dem abgelaufenen Halbjahr 2017 ist Bohuslav durchaus zufrieden. Wirtschaftswachstum – laut IHS wird NÖ für 2017 ein Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent prognostiziert -, Kaufkraft (NÖ ist das kaufkraftstärkste Bundesland) und die Tourismuszahlen würden sich positiv entwickeln.

Das Ziel von sieben Millionen Nächtigungen im Gesamtjahr sei bei den aktuell guten Zahlen „sehr, sehr greifbar“, betonte Bohuslav. Auch interne Indikatoren wie die Entwicklung der Förderlandschaft sieht Bohuslav positiv. So gab es von Jänner bis Juni 80 Finanzierungsprojekte, die bewilligt wurden, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 60.  

Die CEE-Märkte, also jene in Zentral- und Osteuropa, sind es, die Niederösterreich im Rahmen der Exporttätigkeiten im Herbst verstärkt bearbeiten möchte. Konkret werde man Rumänien und Budapest in Ungarn einen Besuch abstatten, so die Wirtschaftslandesrätin. Auch dem deutschen Markt werde sich NÖ wieder intensiv widmen. Die offiziellen Exportzahlen zu 2016 sind übrigens noch nicht bekannt. „Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass wir auch 2016 die 20-Milliarden-Euro-Marke geknackt haben“, so Bohuslav.

Aktuell arbeitet das Wirtschaftsressort des Landes an der Planung des Hauses der Digitalisierung. Es soll Leuchtturmprojekt für den Digitalisierungsschwerpunkt des Landes werden. Details dazu sollen Ende des Jahres präsentiert werden.