Erstellt am 12. Januar 2016, 03:53

von Anita Kiefer

Quote ist rückläufig. Im Dezember stieg Zahl der Arbeitslosen zwar im Vergleich zu 2014, verglichen mit den Monaten davor ist Quote rückläufig.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember des Vorjahres im Vergleich zu 2014 gestiegen - allerdings "nur" um 3,4 Prozent. Damit ist sie, verglichen mit den Monaten davor, sogar rückläufig – denn etwa im November 2015 stieg die Quote noch um 7,2 Prozent gegenüber dem Jahr 2014.

Die Details: Exakt 70.509 Personen waren im Dezember 2015 in Niederösterreich arbeitslos gemeldet, das sind um 2.327 Personen mehr als im Dezember 2014. Die Zahl der Schulungsteilnehmer hingegen ist rückläufig: Etwas mehr als 8.000 Personen waren im Dezember in Schulungen des Arbeitsmarktservice AMS – um 3,6 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2014.

Hoher Anstieg bei Langzeitarbeitslosen

Bundesweit ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 2015 um 6,1 Prozent gestiegen. Besonders hoch ist der Anstieg bei den Langzeitbeschäftigungslosen: Hier gab es ein Plus von 21,3 Prozent (Niederösterreich: 15,8 Prozent). Die Zahl der Schulungsteilnehmer ist bundesweit um 6,8 Prozent gesunken.

Was die Zahl der Beschäftigten angeht, gab es in Niederösterreich 575.000 Beschäftigte (plus 1,1 Prozent), bundesweit waren es 3.512.000 (plus 1,2 Prozent).