Erstellt am 24. Februar 2016, 17:21

von Gerald Burggraf

Vier Sterne für den Flughafen. Der Flughafen Wien-Schwechat gehört seit heute, Mittwoch, zum elitären Kreis der „4-Star-Airports“.

Flughafen-Vorstand Günther Ofner, Wiens Stadträtin Renate Brauner, Skytrax-Chef Edward Plaisted, NÖ Landeshauptmann Erwin Pröll und Flughafen-Vorstand Julian Jäger mit dem »4-Star-Airport«-Zertifikat.  |  NOEN, Burggraf
Nur 35 Flughäfen weltweit und sogar nur zehn in Europa dürfen sich ebenfalls über dieses Rating des Marktforschungsinstituts „Skytrax“ freuen. Für die offizielle Verleihung im Terminal 3 reiste Skytrax-Vorstandschef Edward Plaisted extra aus London nach Wien-Schwechat.
 
Als Grundlage der Auszeichnung ging eine mehrtägige Prüfung des Wiener Airports voraus. Dabei nehmen Experten von Sytrax sämtliche Serviceangebote für Passagiere unter die Lupe. Angefangen von der Homepage über die Terminalinfrastruktur, das Leitsystem bis zur Geschwindigkeit bei der Sicherheitskontrolle und der Freundlichkeit der Airport-Mitarbeiter fließt alles in die Beurteilung mit hinein. Plaisted zeigte sich überzeugt, dass der Schwechater Flughafen die vier Sterne verdient habe, auch wenn natürlich noch Luft nach oben sei.
 
Das Ziel, der weltweit sechste „5-Star-Airport“ zu werden, ist beim Flughafen jedoch schon anvisiert. „Die Verleihung des 4-Star-Prädikats beweist, dass unsere Serviceoffensive von Passagieren und internationalen Fachexperten gleichermaßen geschätzt wird“, merken die Vorstände Günther Ofner und Julian Jäger an. Zudem unterstrichen die Airport-Chefs, dass diese Würdigung des Marktforschungsinstituts ohne die herausragenden Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht möglich gewesen wären. Dabei verweisen Ofner und Jäger auch auf eine weitere Auszeichnung durch Skytrax: Im Frühjahr 2015 wurde der Mannschaft des Flughafen Wien-Schwechat mit dem „Best Airport Staff Europe“-Award verliehen.
 
Viel Lob gab es auch von den Mehrheitseigentümern Wien und Niederösterreich. Landeshauptmann Erwin Pröll (VP) meinte etwa: „Die beiden Vorstände haben in so kurzer Zeit (Ofner und Jäger sind seit 2011 im Amt, Anm.) viele Verbesserungen erreicht. Der Flughafen ist ein Impuls für die gesamte Ostregion. Das 4-Stern-Prädikat wertet den Standort zudem massiv auf.“ Vor allem die Airport-City sei eine wesentliche Entwicklungsstufe. Die Wiener Stadträtin Renate Brauner (SP) war überzeugt, dass der Flughafen einen großen Anteil daran hat, dass die Bundeshauptstadt erneut zur lebenswertesten Stadt gekürt wurde. Und sie hielt es ganz nach dem Motto: „Only the sky is the limit“ und zeigt sich überzeugt, dass der Airport in Zukunft den 5-Sterne-Status bekommen wird.