Erstellt am 24. April 2014, 17:00

von Gerti Süss

Bipa: „Great Place to Work“. Dietmar Gruber, Geschäftsführer von Bipa mit Sitz in Wr. Neudorf, im Gespräch mit Gerti Süss.

 |  NOEN, REWE International AG

Was ist Ihr persönliches Erfolgsgeheimnis?

Gruber: Suche dir eine Tätigkeit, die dir Spaß macht, verfolge sie mit voller Leidenschaft, gib alles, was du kannst, und du wirst automatisch erfolgreich sein.

Es gibt die Theorie, dass Menschen gerade in schwierigen Zeiten nicht auf den kleinen Luxus verzichten wollen, auch „Lipstick Effect“ genannt. Ist das so?

Grundsätzlich bieten wir, speziell mit unseren Eigenmarken, ja den „kleinen Luxus“ für jedes Geldbörserl. Wir merken Ausschläge in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sicher etwas weniger als andere Branchen.

Kürzlich wurde BIPA als „Great Place to Work“ ausgezeichnet. Was waren die Gründe dafür?

BIPA wurde mit dem ersten Platz in der Kategorie „Unternehmen über 500 Mitarbeiter“ und mit dem Sonderpreis „Bester Arbeitgeber für Lehrlinge“ ausgezeichnet. Die Investition in Aus- und Weiterbildungsangebote, attraktive Benefits wie etwa unsere Mitarbeiterbeteiligung und neue Wege in der Lehrlingsausbildung sind dabei nur einige Gründe, die Bipa zu einem attraktiven Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb für Lehrlinge machen. Für die Bipa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter fühlt sich der Arbeitsplatz wie ein zweites Zuhause an. 


Ausbildung: Studium der angewandten BWL an der Universität Klagenfurt

Karriere: Gruber (47) arbeitete zunächst als Controller bei Kraft Jacobs Suchard und wechselte 1998 zur REWE International AG. Seit 2006 ist er Geschäftsführer von Bipa.

Unternehmen: Bipa Parfümerien GmbH, mit Sitz in Wiener Neudorf, ist österreichischer Marktführer im Drogerie-Fachhandel und Teil der REWE International AG. Österreichweit hat Bipa 600 Filialen, davon 120 in NÖ. Von den rund 4.000 Beschäftigten arbeiten 837 in NÖ. Der Umsatz 2013 betrug rund 780 Millionen Euro.