Erstellt am 17. März 2014, 09:30

von Gerti Süss

„Tragfähige finanzielle Basis gesichert“. Rudolf Payer, Vorstand für Finanzen & Produktion, Bene AG, im Gespräch mit NÖN-Redakteurin Gerti Süss.

Möchte 2014/2015 aus den roten Zahlen sein: Bene-Finanzvorstand Rudolf Payer. Foto: I. Prader  |  NOEN, Inge Prader

Ausbildung: Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien

Karriere: Payer (53) begann seine Karriere bei Price Waterhouse Wien. Seine weiteren Karrierestationen waren die GiroCredit, Coopers&Lybrand, die RHI AG und die Didier Werke AG. Seit Ende 2012 ist er Finanzvorstand der Bene AG.

Unternehmen: Die Bene Gruppe erzeugt Büromöbel. Sie hat ihren Hauptsitz und ihre Produktion in Waidhofen/Ybbs und ist mit über 80 Standorten in 35 Ländern aktiv. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 1.172 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/2013 rund 213,6 Millionen Euro Umsatz.


Sie sind seit einem guten Jahr im Vorstand von Bene. Wie verlief das erste Jahr für Sie?
Payer: Die Bene Gruppe befindet sich in einer Phase tief greifender Veränderungen. Ich bin als Vorstand für Finanzen & Produktion der Bene AG angetreten, um das Unternehmen wieder wettbewerbsfähig zu machen. Die größte Herausforderung war für mich die Komplexität der Finanzierungsstruktur und deren Bereinigung. Aber wir haben die tragfähige finanzielle Basis gesichert und genug Liquidität geschaffen, um unsere Position als innovativer Büromöbelspezialist zu stärken.

x  |  NOEN, Inge Prader
Bene befindet sich seit Dezember 2012 auf Sanierungskurs. Sind Sie schon aus den roten Zahlen?
Das Geschäftsjahr 2013/14 war ein Sanierungsjahr und dementsprechend im Ergebnis belastet. Wir setzen weiterhin kostensenkende sowie ertragssteigernde Maßnahmen um und konnten in den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres einige internationale Aufträge an Land ziehen, darunter den größten Auftrag in der Firmengeschichte: ein 27 Kilometer langes Wandprojekt in Abu Dhabi. Wir gehen daher davon aus, im Geschäftsjahr 2014/15 ein positives operatives Ergebnis zu erreichen. -gs-

Die NÖN holt jede Woche Führungspersönlichkeiten von großen niederösterreichischen Unternehmen vor den Vorhang.