Erstellt am 10. Mai 2016, 11:14

von Anita Kiefer

Zug-Räumung aufgrund von Überfüllung. Personen ohne Sitzplatzreservierung mussten Railjet verlassen.

 |  NOEN, ÖBB/Harald Eisenberger

Für Fahrgäste, die am Freitag, 29. April, in St. Pölten um 15:02 Uhr in den Railjet 65 nach Budapest Keleti einsteigen wollten, hieß es: warten. Und zwar auf den nächsten Zug. Aufgrund von zu vielen Fahrgästen mussten alle Personen ohne Sitzplatzreservierung aussteigen.

„Eine teilweise Räumung von Zügen versuchen wir, so weit es geht, selbstverständlich zu vermeiden. Im konkreten, selten auftretenden Fall war eine teilweise Räumung notwendig, um die Sicherheitsbestimmungen einhalten zu können. Dazu gehört das Freihalten von Fluchtwegen in Gängen und Einstiegsbereichen“, erklärt ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif auf NÖN-Anfrage.

Eine Überfüllung könne grundsätzlich in allen Produktklassen auftreten, Railjets seien davon nicht mehr betroffen als andere Züge. Freitagnachmittage und Sonntage seien die Zeiten, an denen besonders viele Reisende unterwegs sind. Grundsätzlich haben Reisende ohne Sitzplatzreservierung „keinen Anspruch auf Beförderung“.