Erstellt am 29. Juni 2016, 05:29

von NÖN Redaktion

Schwerpunkt Digitalisierung. Die Chancen der Digitalisierung für die Zukunft der NÖ-Wirtschaft standen im Zentrum der 70-Jahr-Feier der WKNÖ.

 |  NOEN, BilderBox

Seit 70 Jahren gibt es die Wirtschaftskammer (WK) NÖ bereits. Im WIFI St. Pölten gab es aus diesem Anlass am Wochenende einen prominent besuchten Zukunftskongress. Das Motto: Zukunft braucht Herkunft. Der Schwerpunkt: Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung.

500 Wirtschaftstreibende aus NÖ nahmen am Zukunftskongress teil und erarbeiteten in drei Arbeitskreisen fachspezifische und branchenübergreifende Strategien. „Wir wissen, dass die Digitalisierung den Highway in die Zukunft darstellt. Da müssen wir sicherstellen, dass wir nicht auf der Schotterstraße daherkommen“, so WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl dazu. Landeshauptmann Erwin Pröll betonte, dass „die Position Niederösterreichs als Wirtschaftsregion“ heute „unheimlich stark“ sei. Es gebe rund 600.000 Arbeitsplätze und Warenexporte mit einem Volumen von 20 Milliarden Euro.

Prominente Gäste am Kongress waren unter anderem WK-Präsident Christoph Leitl und ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner.

Prominenter Keynote-Speaker am Zukunftskongress war der Philosoph und Publizist Richard David Precht. Er setzte sich in seiner Rede mit dem Thema „Bildung im Zeitalter der Digitalisierung“ auseinander.