Erstellt am 03. November 2015, 07:47

von NÖN Redaktion

bauMax-Filialen verkauft. Alle 19 ehemaligen bauMax- Standorte in NÖ haben nun neue Eigentümer.

Das bauMax-Logo wird in den meisten Filialen durch den Obi-Schriftzug ersetzt werden. Bis Ende Oktober läuft noch der Abverkauf. Foto: APA  |  NOEN, HERBERT PFARRHOFER (APA)

Seit Anfang November ist die Klosterneuburger Baumarktkette bauMax Geschichte. Von den 19 Filialen in NÖ wurden 17 von den einstigen Konkurrenten Obi und Hagebau übernommen. Die übrigen Standorte wurden mittlerweile ebenfalls verkauft. So wurde die ehemalige Filiale im Süden von St. Pölten vom steirischen Fachmarktbetreiber Supernova übernommen. Was daraus werden soll, wurde noch nicht gesagt.

Die Liegenschaft in Baden wurde von der Wiener Privatbank Semper Constantia erworben, die sie in einen Immobilienfonds für Privatanleger integrierte. Nun stehe man vor dem Verkauf, sagt Louis Obrowksy, Geschäftsführer der Semper Constantia Immo Invest. Eine gewerbliche Nutzung sei zu erwarten – eventuell als Fachmarktzentrum. Offen ist, was aus der Zentrale in Klosterneuburg werden soll. -hb/stj-