Langenlois

Erstellt am 20. Oktober 2016, 10:24

von NÖN Redaktion

Ermäßigung für „Die lustige Witwe“ im Schloss Haindorf. 20. Juli (Premiere) – 12. August, jeweils Fr & Sa, Schloss Haindorf in Langenlois

Im Bild zu sehen: Erwin Belakowitsch, Cornelia Horak, Christoph Wagner-Trenkwitz
 
 |  Schlossfestspiele Langenlois, Kurt-Michael Westermann

Die elegante Inszenierung von Rudolf Frey wird am 20. Juli im Garten von Schloss Haindorf Premiere haben. In den Hauptrollen werden Volksopern-Diva Cornelia Horak und der vielfache Preisträger Erwin Belakowitsch zu sehen sein.

Dazu wird Christoph Wagner-Trenkwitz als Njegus sein komödiantisches Talent ausspielen und unter Beweis stellen, dass er nicht nur als ORF-Moderator (u.a. an der Seite Karl Hohenlohes beim Wiener Opernball) zu brillieren versteht.

In dieser „Geschichte einer Nacht“ wird von einem rauschenden Fest erzählt und von einem Paar, das nicht ohne einander, aber auch nicht miteinander kann, von einem bankrotten Operettenstaat und seiner illustren Gesellschaft.

Nahezu jede musikalische Nummer dieser Lehár-Operette ist ein Hit: Neben dem Titel „Lippen schweigen“ sind die Lieder „Ja, das Studium der Weiber ist schwer“, „Vilja, oh Vilja“ oder „Da geh‘ ich zu Maxim“ unvergessliche und ewig junge Melodien.

Die vielschichtigen Emotionen einer selbstbewussten Frau, die nicht als Studienobjekt einer geldgierigen Männerwelt taugt, werden musikalisch von Dirigent und Intendant Andreas Stoehr freigelegt, für die wirkungsvolle wie einfühlsame Inszenierung wird Regisseur Rudolf Frey verantwortlich zeichnen.

 

NÖN-LeserClub-Vorteil:

NÖN-LeserClub-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10% bei Buchungen bis 30. April 2017.

Ermäßigte Tickets erhältlich auf NÖN.at/ticketshop oder gegen Angabe der NÖN-Abonummer im Büro Kultur Langenlois, Tel.: 02734/3450

Rabatt ist gültig bei Buchungen bis 30. April 2017 für max. 2 Normalpreistickets.

Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Kupon downloaden:

Leserclub-Langenlois.pdf (pdf)