Grafenwörth

Erstellt am 04. Juli 2017, 09:16

von Thomas Peischl

Das größte Talent 2017 ist gefunden!. 821 Talente aus dem ganzen Land, 24 Castings, 12 Shows und ein Finale:  Das war die achte Staffel von „Die NÖN sucht das größte Talent“.

NÖN

Zum großen Finale im Haus der Musik in Grafenwörth waren wieder hunderte Fans angereist, um ihre Lieblinge anzufeuern. Begrüßt wurden sie von Luki Marek, der die volle Ladung an Entertainer- und Moderatoren-Genen seines bekannten Vaters mitbekommen hat: „Jetzt geht’s los!“

Andy Marek ist traurig

„Alle Kandidaten sind toll, ganz besonders talentierte Menschen, alle zwölf haben es verdient, heute zu gewinnen, was sie verbindet ist ein gemeinsamer Traum“, betonte Andy Marek, bevor er mit seinem Sohnemann und der Siegerin der Vorjahresstaffel, Lea Gruber, „We have a dream“ anstimmte und meinte: „Ich bin traurig, weil es heute zu Ende geht, wir haben seit März einen langen Weg gemeinsam beschritten.“

Namhafte, kompetente Jury

Im Finale entschied zum 70 Prozent die Jury, zu 30 Prozent konnten die Fans per Handy mitvoten. In der 15-köpfigen Jury fanden sich unter anderen die Manager Agnes Rehling, Brigitta Dussmann und Roman Bogner, die Marketing-Profis Rudi Damberger (Zwettler Bier) und Charly Zöchling (Raiffeisen Jugendclub), der legendäre Erwin Bros (der auf sagenhafte 40 Jahre Bühnenerfahrung verweisen kann), Willi Dussmann (der Mann der den A-cappella-Gesang in Österreich groß gemacht hat), drei Siegerinnen vergangener Staffeln (Vanessa Prinz, Lea Gruber und Julia Frühauf) sowie erfahrene Musik- und Gesangspädagogen. Notarin Kerstin Friedrich achtete darauf, dass alles korrekt abgewickelt wurde.

Im Mittelpunkt: die Finalisten

Herzstück des bis zur letzten Sekunde spannenden Abends (dafür sorgten die Mareks in gewohnter Manier) waren aber natürlich die Finalisten.

Erstmals in der Geschichte der Show waren es ausschließlich Sängerinnen und Sänger, in der Startreihenfolge namentlich:

  • Katrin Lechner (26 Jahre) aus Gresten mit „Sche wars wennsd do bist“ (Seer)
  • Lisa Dobinger (16) aus Perchtoldsdorf mit „If i ain’t got you“ (Alicia Keys)
  • Sophie Schindler (15) aus Laimbach mit „Sign of the time“ (Harry Styles)
  • Sabrina Kreutzberger (25) aus Klosterneuburg mit „Hallelujah” (Leonard Cohen)
  • Julia Litschauer (14) aus Echsenbach mit den Schwestern Kerstin und Kathrin Poinstingl aus Hörmanns mit „Let it go“ (James Bay)
  • Nadine Kaufmann (17) aus Gänserndorf mit „Make you feel my love“ (Adele)
  • Janine Lutz (13) aus Kapellerfeld mit „Love on the brain“ (Rihanna)
  • PW & Friends, das sind Paul Wohlfahrt (18) und Peter Zierhofer (17) aus Wiener Neustadt mit ihrer Eigenkomposition „Demons“
  • Felix Hagen (20) aus Schwarzenau mit „If i go i am going“ (Isakov)
  • Judith Mayer (20) aus Loosdorf mit „Rolling in the deep“ (Adele)
  • Julia Hartberger (21) aus Felixdorf mit „Viva la vida“ (Helene Fischer)
  • Lea Trampitsch (15), die in Kärnten lebt, aber Wurzeln im Waldviertel hat, mit „When we were young“ (Adele)

Mehr als 15.000 Anrufe

Nach den durch die Bank gelungenen und überzeugenden Auftritten waren die Fans an der Reihe – und sie ließen sich das nicht zweimal sagen: Innerhalb weniger Minuten gingen im Rahmen des Votings exakt 15.004 Anrufe ein.

„Es ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis, vor allem auf Grund des Publikums“, betonte auch NÖN-Chefredakteur Martin Gebhart. Zu Andy Marek meinte er: „Die Idee kam von dir und wir sind sehr gerne eingestiegen und bitten hier junge Talente vor den Vorhang.“ Was schon NÖN-Marketingchef Robert Richter angedeutet hatte, bestätigte auch Gebhart: „Es wird auch ein größtes Talent 2018 geben.“

Und das größte Talent heißt…

Aber dann hatte das Warten endlich ein Ende. In bewährter Weise nannte Andy Marek keine Plätze 7 bis 12, sondern nur die Top 6:

6. Nadine Kaufmann gewinnt ein Wochenende im Lebensressort Ottenschlag für zwei

5. Felix Hagen freut sich über eine Zwettler Sommerparty für 30 Personen

4. Lea Trampitsch fährt in Zukunft ein neues Fahrrad von Hervis Sports

3. Sabrina Kreuzberger kann auf einem nagelneuen LG Flatscreen fernsehen

2. Sophie Schindler verbringt mit eine ganze Woche zu zweit im Hotel Harbach

1. PW & Friends räumen die 5.000 Euro in bar ab

Paul Wohlfahrt und Peter Zierhofer sind also die größten Talente 2017. Wie sie schon beim Auftritt zum Thema Eigenkomposition sagten: „Es ist schön, wenn es gut ankommt. Dann freut es einen umso mehr.“