Erstellt am 19. April 2017, 16:38

Jubiläums-Konzert „Klassik unter Sternen“ 2017. Auf ein Jubiläum und eine Weltpremiere können sich Freunde von Elīna Garanča im Sommer freuen. Zum 10. Geburtstag von „Klassik unter Sternen“ auf Stift Göttweig erfüllt sich die lettische Mezzo-Sopranistin einen ganz persönlichen Traum.

Elina Garanca bei "Klassik unter Sternen"  |  Karina Schwarz/DG

Zum allerersten Mal wird sie die Amneris, Aidas Rivalin, auf der Bühne singen.

Ein ganz besonderes Jubiläumsprogramm mit einer Bühnen-Sensation

Mehr als 4.500 Fans wird Elīna Garanča begeistern, wenn sie am 5. Juli gemeinsam mit ihren musikalischen Gästen zum Open Air Konzert „Klassik unter Sternen“ auf Stift Göttweig lädt. Der künstlerische Leiter, Karel Mark Chichon, verspricht, das Publikum des Jubiläums-Konzertes mit einem ganz besonderen Programm voller Highlights zu überraschen. So wird es unter anderem einen Aida-Schwerpunkt geben, bei dem Garanča zum allerersten Mal auf der Bühne in der Rolle der Amneris, Aidas Rivalin, zu hören sein wird.

Besondere Gäste

Tatsächlich laden Elīna Garanča und Karel Mark Chichon Jahr für Jahr große Talente der Opernwelt zu ihrem sommerlichen Open Air Konzert nach Göttweig ein, um mit ihnen gemeinsam zu musizieren. Nicht selten folgten dieser Zusammenarbeit schon wichtige Karriereschritte der Gäste am internationalen Opernparkett. Zwei absolute Stars der Opernwelt hatben Garanča und Chichon zum nächstjährigen Jubiläum nach Österreich gebeten. Sowohl die Sopranistin als auch der Tenor sind italienischer Herkunft.

Beide sind auf allen großen Bühnen dieser Welt, wie der Wiener Staatsoper, der Mailänder Scala, der Metropolitan Opera New York, dem Gran Theatre del Liceu in Barcelona, dem Royal Opera House in London oder der Arena di Verona zu Hause und haben dort so ziemlich alle Rollen im ersten Fach
gesungen.

Karten für 5. Juli im Stift Göttweig jetzt im NÖN-Ticketshop sichern!