Erstellt am 23. April 2016, 09:45

von Martin Gruber-Dorninger

Drei kamen beim Casting in Klosterneuburg weiter. Weidlingerin überzeugte die Jury. Gänserndorferin und Wienerin schaffen es ebenfalls ins Bezirksfinale.

 |  NOEN, Martin Gruber-Dorninger

Im Veranstaltungssaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg fanden sich Lukas Marek und Tourleiter Thomas Breit ein, um die größten Talente Klosterneuburgs zu casten.

Julia Gruber, Pauline Prinz und Jasmina Jovanovic schafften es dabei in die nächste Runde. Alle drei überzeugten die strenge aber sehr faire Jury mit Ihre Gesang.

Opernarie? „Alles,was Du willst“

Julia Gruber aus Wien trällerte „I am so excited“ von den Pointer Sisters, die zwölfjährige Pauline Prinz aus Weidling sang Let it go“ aus dem Disney-Film „Frozen“ und Studentin Jasmina Jovanovic aus Gänserndorf trug „Beautiful“ von Christina Aguilera vor.

Die Klosterneuburgerin überzeugte die Jury auf Anhieb und traf jeden Ton punktgenau. Begleitet und unterstützt von einer Klavierspielerin und Gesangslehrerin brachte sie die Holzbalken des Raiffeisengebäudes gewaltig zum Beben.
Überraschend fragte die Gänserndorferin Jovanovic, ob sie, im Falle eines Einzugs ins Bezirksfinale auch eine Opernarie vortragen könne. „Alles,was Du willst“, entgegnete Thomas Breit.

Marek und Breit bereiteten die drei Kandidatinnen auch schon auf die Bezirksfinali vor. „Üben, üben, üben kann ich Euch nur an Herz legen“, so Marek. „Talent habt ihr alle, aber sedt Euch sicher, dass Ihr das auch auf einer Bühne zustande bringt. Das ist oftmals noch etwas ganz anderes, wenn ihr da oben vor hunderten Leuten steht“, gab Thomas Breit wertvolle Tipps.