Erstellt am 10. Mai 2016, 05:14

von Jutta Streimelweger und Maria Prchal

Badefreude im Pielachtal. Die größten Änderungen wird es in Frankenfels geben. Der Plan für die Generalsanierung wird im Herbst eingereicht.

 |  NOEN

Die Badesaison rückt mit großen Schritten näher. Am Eberdorfer See fand in der vergangenen Woche bereits der Startschuss mit dem Triathlon statt. Auch in Hofstetten-Grünau kann in der Sehnsucht bereits geplanscht werden: „Wir haben ein neues Trampolin und einen neuen Steg“, ist Bürgermeister Arthur Rasch für die aktuelle Sehnsucht-Saison guter Dinge.

Mit Pfingsten – sofern das Wetter passt – will Bürgermeister Kurt Wittmann das Rabensteiner Fluss- und Freibad eröffnen: „Wir haben die Fassade neugestrichen.“ Denselben Starttermin hat auch sein Kirchberger Kollege Anton Gonaus im Visier: „Nach Pfingsten öffnen wir.“

Bad in Frankenfels wird generalsaniert

Die größten Änderungen im Bad stehen in Frankenfels bevor: Bürgermeister Franz Größbacher hatte sich nach der Landesausstellung die Generalsanierung des Bades vorgenommen. Im Sommer soll mit der Planung begonnen werden, weiß Vizebürgermeister Heinz Putzenlechner: „Dann wollen wir die Sache in Angriff nehmen, auch finanziell.“ Welche Summe dafür vorgesehen ist, steht noch nicht fest, erklärt Franz Größbacher. Bäderchef Anton Hofegger verrät, die Sauna solle im Bad integriert werden, es werde aber kein Sprungbecken geben: „Unsere Philosophie ist, dass wir einen Ruheplatz und Entspannung bieten wollen. Das ist, was den Leuten bei uns gefällt.“

Bereits dieses Jahr werden Änderungen umgesetzt: Die Parkplätze wurden erweitert und eine Photovoltaikanlage montiert. Außerdem soll es Abendtermine mit musikalischen Schmankerl geben.