Erstellt am 01. Juni 2016, 05:05

von Gerhard Hackner

Baustart für Wasserkraftwerk im Herbst geplant. Am Mühlbach soll ab 2017 ein Klein-Wasserkraftwerk rund 200 Einfamilienhäuser in Kirchberg mit Strom versorgen.

Besprachen die Vorgangsweise zur Errichtung des Klein-Wasserkraftwerkes: Bürgermeister Anton Gonaus, Thomas Reisinger vom Ziviltechnikbüro Fritsch, Vizeortschef Franz Singer und Wehr-Experte Paul Kropik.  |  NOEN, privat

Die Vorarbeiten zur Errichtung des Wasserkraftwerkes am Mühlbach im Ortszentrum von Kirchberg laufen auf Hochtouren. Kürzlich wurde die Ausschreibung für die Verrohrung des Mühlbaches, der nahe der Stolzgasse verläuft und für die Errichtung des Wasserkraftwerkes durchgeführt.

Die Angebote sind bereits im Gemeindeamt eingelangt und wurden durch das Ziviltechnik-Büro Fritsch eingehend geprüft. Bei den Beratungen konnte die Gemeinde auf die reichhaltige Erfahrung des langjährigen Wehrbetreibers Paul Kropik vertrauen.

Strom für etwa 200 Häuser

Bürgermeister Anton Gonaus berichtet: „Bereits bei der nächsten Gemeinderatssitzung soll die Vergabe dieser Arbeiten erfolgen. Im Herbst dieses Jahres wäre der Baubeginn vorgesehen.“

Nach Fertigstellung der Wehranlage im Ortszentrum und der Uferschutzmaßnahmen oberhalb der Wehr soll dann im Jahr 2017 der Betrieb des Wasserkraftwerkes aufgenommen werden. „Es kann dann Strom für etwa 200 Einfamilienhäuser erzeugt werden.“