Erstellt am 12. Januar 2016, 05:53

von Lisa-Maria Seidl

Begegnung mit dem Fremden. Die Asylwerber in der "Alten Post" stellen sich, ihre Heimat und ihre Kultur vor.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Zu einem Ort der Begegnung wird kommende Woche der Kleine Festsaal der Pielachtalhalle. Das Rote Kreuz Ortsstelle Ober-Grafendorf sowie die Asylwerber, die in der „Alten Post“ in Ober-Grafendorf vorübergehend ein neues Zuhause gefunden haben, laden zu einem Kennenlernen ein.

Die Asylsuchenden werden sich vorstellen und mit Fotos und kulinarischen Kostproben einen Einblick in ihr Leben und ihre Kultur geben. „Wir wollen damit Berührungsängste und auch eventuelle Vorurteile abbauen“, so Bezirkskommandant und Ortsstellenleiter Wolfgang Brückler. Derzeit sind 15 Personen aus dem Irak und aus Tschetschenien in der „Alten Post“ untergebracht, unter ihnen auch ein im Oktober geborenes Baby.

„Unsere Gäste sind bereits fleißig dabei, Deutsch zu lernen. Bei dem Treffen stehen aber auch Dolmetscher zur Verfügung“, so Brückler. Das Kennenlernen unter dem Motto „Wer sind wir? - Zeit zur Begegnung“, zu dem alle Bürger eingeladen sind, findet am Freitag, 15. Jänner, um 15 Uhr im Kleinen Festsaal der Pielachtalhalle statt.