Erstellt am 29. Februar 2016, 21:31

von Gila Wohlmann

Brandverdacht in Mainburg. Zum zweiten Mal rückte an diesem Montag die FF Hofstetten zu einem Einsatz aus. Während es am Vormittag galt, einem verunfallten Autolenker in Plambach zu helfen, wurden die Florianis nun zu einem Brandverdacht nach Mainburg alarmiert.

 |  NOEN, FF Hofstetten-Grünau/Hollaus
„Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Kaminbrand handelte“, schildert FF-Mann David Hollaus.  Der Brandschutz wurde aufgebaut, ein Atemschutztrupp rüstete sich aus und der Rauchfangkehrer wurde verständigt. Der Rauchfang brannte unter Aufsicht des Rauchfangkehrer kontrolliert aus. Um 18 Uhr konnten die FF-Truppe wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Die Feuerwehr Hofstetten-Grünau war mit drei Fahrzeugen und zwölf Mann rund 2.5 Stunden im Einsatz.

x  |  NOEN, FF Hofstetten-Grünau/Hollaus


x  |  NOEN, FF Hofstetten-Grünau/Hollaus