Erstellt am 14. Dezember 2015, 14:20

Dachmarke für Gemeinde Ober-Grafendorf. Mandatare behandeln Unterstützung für FC und die Beauftragung einer Agentur für das neue Leitbild der Marktgemeinde.

Ober-Grafendorf  |  NOEN, Marktgemeinde Ober-Grafendorf

Neben dem Budget-Voranschlag für das kommende Jahr landen am Mittwoch zwei weitere wegweisende Themen auf dem Tisch der Ober-Grafendorfer Gemeinderäte: der künftige Auftritt der Gemeinde und der Pachtvertrag mit dem neuen Fußballverein.

Um eine Corporate Identity und einen einheitlichen öffentlichen Auftritt der Gemeinde zu schaffen, wird eine Agentur beauftragt. „Wir hatten ein Hearing, ein Sieger hat sich herauskristallisiert“, kann Bürgermeister Rainer Handlfinger vorerst nicht den Namen verraten. Im Zuge der Erstellung eines neuen Leitbildes für die Gemeinde – die NÖN berichtete bereits – soll für verschiedenste Aspekte und Angebote der Gemeinde ein eigenes Erscheinungsbild gefunden werden.

Das betrifft den neuen Design-Auftritt der Gemeinde ebenso wie etwa die Sporthalle, die Ballettschule und den Erbersdorfer See. Welche Kosten die Gemeinde dafür aufwendet, sei noch nicht geklärt – die Hälfte wird von der Stadterneuerung des Landes gefördert.

Um dem im November neu gegründeten FC Ober-Grafendorf unter die Arme zu greifen, will die Gemeinde 2.000 Euro an den Fußballverband NÖFV zahlen. „Das Geld ist notwendig, damit der Verein mit der Jugend und den Frauen dort weiterspielen darf, wo der ATSV war.“