Erstellt am 21. Juni 2016, 05:50

von Gerhard Hackner

Das war's für den Bauernmarkt. Der Markt beim Kaufhaus Fink-Sveiger wird wegen behördlicher Komplikationen aufgelassen.

Die Bäuerinnen bedankten sich bei Ulrike Fink-Sveiger (4. v. l.) für die langjährige Kooperation mit dem Einkaufsmarkt. Dabei waren Monika Gravogl, Christl Geiswinkler, Elfriede König, Viktoria Daxböck, Karoline Fink, Maria Enne, Monika Enne und Maria Daxböck.  |  NOEN, Gerhard Hackner

Seit 22 Jahren gab es einmal im Monat ein besonders geschäftiges Treiben beim Kaufhaus Fink-Sveiger, wenn die Arbeitsgemeinschaft der Bäuerinnen ihren Bauernmarkt abhielten.

 Doch diese Ära ist nun Geschichte. Denn im Laufe der Jahre sind die Einschränkungen, Auflagen und gesetzlichen Hürden für die 16 Bäuerinnen immer mehr geworden. „Die Regionalität wird immer mehr durch viele Auflagen behindert. Durch einige Gesetze wird vieles unterbunden und zerstört“, so Viktoria Daxböck, die selbst lange dabei war.

Umfrage beendet

  • Kaufen Sie beim Bauernmarkt ein?