Erstellt am 07. Januar 2016, 05:28

von Nadja Straubinger

Die Narren sind los. An vier Abenden wollen die OGRA Schulnarren wieder für Stimmung sorgen. Geboten wird ein bunter Bühnenmix.

 |  NOEN, zVg

Als "Gemeindeversammlung"starteten Lehrer der Ober-Grafendorfer Schulen und deren Partner, sowie Bürgermeister Felix Iribauer und Vizebürgermeister Hans Kral die Narrenabende im Jahr 1974. Seit 1975 sind sie offiziell die „Narrenabende“.

Hinter den Auftritten stehen die „OGRA-Schulnarren“ – eine Faschingsgilde. Insgesamt sind an den Abenden 90 Mitarbeiter im Einsatz, 55 davon auf der Bühne. „Viele übernehmen mehrere Dienste – beispielsweise an der Kassa sitzen“, berichtet Markus Schmidinger, einer der „Narren“ des Vereins.

Die Narrenabende sind der Höhepunkt des Vereinslebens bei den Schulnarren. „Es ist sehr gesellig. Jung und Alt arbeiten Hand in Hand“, sagt Schmidinger. Die Schulnarren bieten einen Mix aus Sprechnummern, Musik, Kabarett, Tanz und mehr.

Je nach Art der Nummer fällt die Probenhäufigkeit aus. „Die Piratentanzgruppe probt seit September fast jeden Sonntag“, weiß Schmidinger. Für manche Nummern ist die Ablaufprobe die erste Gesamtprobe, so auch für Schmidinger, der mit einer Einzelsprechnummer auftritt.