Erstellt am 17. Dezember 2015, 06:13

von Lisa-Maria Seidl

Eine Hofstettnerin verzaubert Sydney. Das erfolgreiche Illusionistenpaar Amélie van Tass und Thommy Ten gastiert mit seiner Show im Sydney Opera House.

Die Weltmeister der Zauberkunst Thommy Ten und die Hofstetten-Grünauerin Amélie van Tass geben zurzeit ein Gastspiel im weltberühmten Sydney Opera House. Im März werden sie auch in der Pielachtalhalle zu sehen sein.  |  NOEN, privat

Die beiden Zauberkünstler aus Hofstetten-Grünau und Krems verbringen die Weihnachtszeit heuer am anderen Ende der Welt. Thommy Ten und Amélie van Tass geben zurzeit ein zweiwöchiges Gastspiel in Australien. Dabei treten sie unter anderem im weltberühmten Sydney Opera House auf und verzaubern dort täglich bis zu 7.000 Zuschauer. Mit der Show „The Illusionists 1903“ entführen sie in das goldene Zeitalter der Magie vor rund 100 Jahren.

„Mit dem Engagement im Opera House geht ein richtiger Traum in Erfüllung“, zeigt sich die Zauberkünstlerin aus dem Pielachtal begeistert und fährt fort: „Abgesehen davon, ist Sydney eine sehr schöne Stadt.“ Kollege Thommy Ten schließt sich ihrer Begeisterung an: „Es ist wirklich atemberaubend. Das Sydney Opera House ist auf der ganzen Welt bekannt und nun dürfen wir täglich auf dieser Bühne stehen“. Premiere feierten die beiden Magier in der Hauptstadt Cranberra: „Es war eine sehr gelungene Show und die Reaktionen des Publikums danach waren fantastisch.“

Neben Sydney und Canberra steht auch noch das Arts Centre in Melbourne auf dem Plan der Illusionisten, die im Sommer bei den Weltmeisterschaften der Zauberkunst in der Sparte der Mentalmagie den ersten Platz gewinnen konnten (die NÖN berichtete). Nach ihrer Welttournee gehen die beiden ab Februar mit „Einfach zauberhaft“ auf Österreich-Tour – mit Auftritt in der Pielachtalhalle in Ober-Grafendorf im März.