Erstellt am 04. März 2016, 05:59

von NÖN Redaktion

Erdbebenhilfe: "Langer Weg vor uns". Spenden für die nachhaltige und gezielte Hilfe in den zerstörten Regionen Nepals werden in ganz Frankenfels gesammelt.

 |  NOEN

Auch elf Monate nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal gibt es in der Region Tandrang noch viel zu tun. Der Verein „Children of the Mountain Austria“ mit Obmann Brian Matthews und die Naturfreunde engagieren sich nach wie vor, um die Not in den Bergdörfern zu lindern.

Mit Aktion „Klettern für Kathmandu“ in der Weinburger Kletterhalle konnte schon vielen geholfen werden. „Aber es ist noch ein langer Weg vor uns“, so Matthews. Und dazu will jetzt auch Frankenfels beitragen. Wer helfen will, kann jetzt bei der neuen Sammelbüchse am Gemeindeamt Frankenfels spenden. Weitere Boxen sind in der Raiffeisenbank, der Bibliothek, bei der Firma König, im Café Leb sowie im Friseursalon Kramm zu finden. Mit den gesammelten Spenden soll der Schulbau für 20 Kinder im Dorf „Muna“ finanziert werden. „Diese haben beim Erdbeben praktisch alles verloren“, weiß Größbacher.