Erstellt am 11. November 2017, 05:27

von Gerhard Groiss

Schüler wählten ihre Vertretung. Jugendliche sind an Wahlurne getreten: Jonas Niederer steht nun an der Spitze.

Die Schüler der Neuen Mittelschule Frankenfels machten von ihrem gesetzlich verankerten Wahlrecht Gebrauch und bestimmten ihren neuen Schulsprecher und seine beiden Stellvertreter für das kommende Schuljahr. Jonas Niederer (Mitte) sowie Samuel Datzreiter und Lara Rathkolb (v. l.) werden sich den Anliegen, Wünschen und Sorgen ihrer Kollegen annehmen.  |  NOEN, NMS Frankenfels

In Österreich wurde nicht nur der Nationalrat gewählt, sondern an vielen Bildungsstätten auch ein neuer Schulsprecher. So auch in Frankenfels.

Als Vorbereitung auf das „Wählen mit 16“ machten die Mädchen und Buben der Neuen Mittelschule von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Wie bei der Nationalratswahl gab es einen Wahlvorschlag, Stimmzettel und eine Wahlurne. Die Kandidaten waren die Klassensprecher und deren Stellvertreter sowie weitere Mitschüler, die kandidieren wollten. Auch auf die Frauenquote wurde Wert gelegt.

Zum Schulsprecher wurde Jonas Niederer aus der 4a gewählt. Er vertritt ab sofort seine Mitschüler. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Lara Rathkolb und Samuel Datzreiter aus der dritten Klasse. „Wir haben schon unsere Regierung, Österreich braucht da länger“, schmunzeln die Schüler.

„Die Schulsprecher-Wahl ist ein Teil der Demokratie-Erziehung, die fächerübergreifend in den Unterricht einfließen soll“, heißt es aus der Schule.