Erstellt am 18. Februar 2016, 10:44

von Nadja Straubinger

Großes Wohnprojekt soll heuer starten. Für Baurechtsgründe und Reihenhäuser gibt es schon viele Interessenten. 15 Wohnungen entstehen in einem Wohnhaus.

Bürgermeister Peter Kalteis, freut sich, dass er mit den Wohnungen, den Baurechtsgründen und den Reihenhäusern jungen Familien den Start ins gemeinsame Leben erleichtern kann.  |  NOEN, Straubinger

Die Planungsarbeiten für die neue Siedlung in der Kornfeldgasse in Weinburg laufen auf Hochtouren. Im ersten Bauabschnitt werden 15 Wohnungen, fünf Reihenhäuser und zwei Doppelhäuser entstehen. Die geplante Anlage wird in Niedrigenergiebauweise mit ökologischen Baustoffen errichtet.

Noch wenig Interesse an Projekt

Bauträger für das Projekt, dass heuer starten soll, ist die St. Pöltner Wohnungsgenossenschaft. „Für die Reihenhäuser gibt es schon viele Bewerber“, berichtet Bürgermeister Peter Kalteis. Auch die Baurechtsgründe sind zum Großteil vergeben. Etwas zurückhaltend sei das Interesse an den Startwohnungen. „Wir wollen hier junges, betreutes und normales Wohnen anbieten“, so Kalteis. Er möchte möglichst vielen Familien, den Start in ein gemeinsames Leben erleichtern. Seit Kalteis Bürgermeister ist, wurden bereits zwei Wohnhausanlagen errichtet. Aber seither habe sich einiges verändert, in den Wohnungen leben zum Großteil Singles.

Die nun geplanten Wohnungen werden in Größen von 51 bis 88 Quadratmeter verfügbar sein. „Zu den Erdgeschoßwohnungen gehören Eigengärten und Terrassen, zu den Wohnungen im ersten und zweiten Stock Balkone und zu den Dachgeschoßwohnungen Dachterrassen“, erklärt Prokuristin Monika Kantner. Außerdem werden zu den Wohnungen überdachte Autoabstellplätze für die Mieter errichtet.