Kirchberg an der Pielach

Erstellt am 23. August 2016, 05:03

von NÖN Redaktion

Projekt gegen Leerstand. Leader-Region arbeitet an Zuzug. Förderung nun von EU und Land Niederösterreich.

Anton Gonaus und Petra Scholze-Simmel von der Leader-Region Mostviertel-Mitte arbeiten an einer besseren Wohnstandvermarktung. Gonaus weiß aber: „Kirchberg ist hier besser dran als viele andere Gemeinden.“  |  noen, privat

„Leerstehende Wohnungen sind vor allem im südlichen Pielachtal ein nicht seltenes Problem“, so Obmann der Leader-Region Mostviertel-Mitte und Kirchbergs Bürgermeister Anton Gonaus. Die Leader-Region arbeitet deswegen jetzt an einer besseren Wohnstandvermarktung um Zuzug zu forcieren und Leerstand zu vermindern. Dies wird mit Mitteln des Landes und der EU gefördert. „Dafür wird jetzt eine Online-Plattform initiiert, denn wenn die Leute wissen, dass es etwas zu Mieten oder Kaufen gibt, ist das Interesse schon da“, so Gonaus. Zwar hätte sich die Situation bereits gebessert, darauf dürfe man sich jetzt aber nicht ausruhen.