Erstellt am 02. Februar 2016, 07:57

von Nadja Straubinger

Jugend packt es gemeinsam an.

Sie sind sehr aktiv, die Landjugendgruppen im Pielachtal. Sie setzen sich für die Allgemeinheit ein, etwa mit ihren Arbeiten beim Projektmarathon, aber sie bieten auch Gemeinschaft. Um diese noch besser leben zu können, stellte die Marktgemeinde Hofstetten-Grünau „ihrer“ Landjugend nun die ehemaligen Räumlichkeiten der Heimatforschung zur Verfügung. Kostenfrei – unter der Bedingung, dass der Raum saubergehalten und das Beet in unmittelbarer Nähe bepflanzt wird.

Ein Leichtes für das engagierte Team. Gleich am Tag der Vertragsunterzeichnung kam der Verein zusammen und packte an, um etwas Besonderes aus dem Treffpunkt zu machen. Das ist es auch, was die Landjugend auszeichnet: Sie hält zusammen und packt gemeinsam an. Selbst durch den Rückschlag, als Vandalen ihre Projektarbeit in Hofstetten-Grünau verwüsteten, ließen sich die Jugendlichen nicht unterkriegen.

Sie zeigen damit, dass gerade in einer schnelllebigen Zeit wie heute, Zusammenhalt und soziales Engagement wichtig sind. Frei nach dem Motto: Gemeinsam können wir alles schaffen.