Erstellt am 23. Februar 2016, 04:44

von Nadja Straubinger

Rewe eröffnet neue Chance. Nadja Straubinger über die Übernahme der Zielpunkt-Filiale.

Die Entscheidung ist gefallen. Rewe übernimmt, die Zielpunkt-Filiale in Kirchberg wird weiterhin Nahversorger sein. Ob das gleichbedeutend mit der Übersiedelung der bestehenden Billa-Filiale ist oder ein anderer Markt der Rewe-Gruppe hinkommt, ist noch offen. Rewe will laut Konzernsprecherin Ines Schurin „vor Ort die bestmögliche Lösung prüfen“.

Die Kirchberger haben jedenfalls mit ihrer starken Beteiligung an der Unterschriftenaktion der Zielpunkt-Mitarbeiter ein klares Zeichen gesetzt: Ihnen ist die Zukunft des Standortes nicht egal. Sie wollen wieder einen Diskonter. Oder einen Drogeriemarkt. Im Klartext also eine Bipa oder einen Penny-Markt – oder beides.

Ob die Wünsche der Kirchberger mit der Strategie von Rewe kompatibel sind, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Unabhängig davon ist aber die Zielpunkt-Übernahme nach Bekanntwerden der Schließung der Steinecker-Filiale ein Lichtblick für die Kirchberger. Dadurch ergeben sich nicht nur für die Nahversorgung in der Region neue Chancen, auch die zehn Jobs bleiben erhalten.