Erstellt am 18. Mai 2016, 05:34

von Nadja Straubinger

TTIP könnte die Parteien einen. Nadja Straubinger über ein gemeinsames Ziel.

TTIP und Co. sorgen seit Jahren für Diskussionen. Jetzt haben sich Bürgermeister zusammengetan, darunter auch Rainer Handlfinger aus Ober-Grafendorf und Peter Kalteis aus Weinburg, und wollen offensiv gegen das Handelsabkommen vorgehen. Ein Verein wurde gegründet, nun geht es mit dem Sammeln von Unterschriften los. 8.500 Unterstützungserklärungen sind bis 29. Juli nötig, um ein Volksbegehren einleiten zu können.

Die Initiative der SP-Politiker findet im Tal auch über die Parteigrenzen hinweg Unterstützung. FP-Gemeinderat Wilhelm Weinmeier ruft sogar dazu auf, dass das gesamte Pielachtal gemeinsam gegen TTIP und Co. auftreten soll. Resolutionen sollen in den Gemeinderäten beschlossen werden und die Unterstützungserklärungen in den Gemeinden aufgelegt werden, damit alle Pielachtaler die Möglichkeit haben, zu unterschreiben.

Nur selten macht die FP mit konstruktiven Vorschlägen wie diesen auf sich aufmerksam. Nicht nur aufgrund der Dringlichkeit des Themas ist das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.