Erstellt am 16. Mai 2017, 06:00

von Nadja Straubinger

Vom Polizisten zum Seelsorger. Nadja Straubinger über einen Neuanfang in der Pfarre.

Seit 35 Jahren ist Pfarrer August Blazic in Kirchberg. Im September zieht er sich kurz nach seinem 70. Geburtstag zurück. Jetzt ist seine Nachfolge geregelt und mit Martin Hochedlinger folgt ihm ein Moderator, der das Zeug dazu hat, in die riesigen Fußstapfen von Blazic zu treten.

Hochedlinger ist derzeit als Kaplan in den Pfarren Dorfstetten und Nöchling tätig – und er ist ein Spätberufener. Er war Einzelhandelskaufmann und Polizist. Erst mit 33 Jahren trat er in das Benediktinerkloster ein und entschied sich für die Priester-Ausbildung.

Jetzt wird er seine erste Pfarre als Moderator übernehmen und nimmt in seine neue Tätigkeit viel Erfahrung im weltlichen Bereich mit. Er kennt die Nöte der Menschen nicht nur aus Sicht des Seelsorgers, er kennt sie auch aus der Perspektive des Polizisten und Einzelhandelskaufmanns. Damit spricht er sicher nicht nur treue Kirchgänger an, sondern auch Menschen, die sich von der Kirche ein Stück weit entfernt haben. Und damit hat er gute Chancen auf einen Fixplatz im Leben der Kirchberger.