Erstellt am 01. Juni 2016, 14:28

von Freiwillige Feuerwehr

Kuh stürzt nach Auseinandersetzung in Güllegrube. Zu einer Tierrettung musste die freiwillige Feuerwehr Kirchberg in den Nachmittagsstunden des 31. Mai ausrücken.

 |  NOEN, FF Kirchberg/Dirnbacher
Der Grund war, dass eine Kuh eines Landwirtes nach einer Auseinandersetzung mit einer anderen Kuh in eine Güllegrube gestürzt ist.

Mit vereinten Kräften konnte das arme Tier innerhalb kürzester Zeit von der Feuerwehr und mehreren Nachbarn aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Nachdem die Kuh wieder auf festem Boden stand, wurde sie nach ihrer Rettung gründlich gereinigt.