Erstellt am 04. November 2015, 12:37

von Lisa-Maria Seidl

Landjugend "boxt". Die Landjugend lädt zu einem amüsanten Theaterabend. Heuer steht das Stück "Der Meisterboxer" am Programm.

Trotz des engen Zeitplans soll bei den Proben auch der Spaß nicht zu kurz kommen.  |  NOEN, zVg

Einem straffen Probenplan folgt derzeit die Theatergruppe der Landjugend Hofstetten-Grünau, denn schon bald beginnen die Aufführungen ihres neuen Stückes „Der Meisterboxer“, einem Schwank in drei Akten von Otto Schwartz und Carl Mathern.

Theaterstück ist bereits Tradition

„Es ist bei uns schon Tradition, dass jedes Jahr im Herbst ein Theaterstück aufgeführt wird“, erzählt Landjugend-Leiterin Jaqueline Kendler. „Für mich ist das Besondere am Theaterspielen der Spaß und die Aufführungen, wenn die Zuschauer lachen und klatschen, dann ist das der Beweis, dass sich all die investierte Zeit ausgezahlt hat“, meint sie. Nach dem lustigen Stück „Der verkaufte Großvater“ im letzten Jahr wird es auch heuer wieder humorvoll. Ausgewählt hat das Stück Johann Stuphann, der auch Regie führt.

Die Proben laufen bereits seit Anfang August. „Zuerst haben wir zwei- bis dreimal pro Woche geprobt. Die letzten zwei Wochen wird täglich geübt“, meint Kendler. Die Vorbereitungen für einen angenehmen Theaterabend laufen auf Hochtouren. „Die Garderoben wurden schon ausgesucht und die Theaterbühne schon gestellt“, informiert die Landjugend-Leiterin.

Die Aufführungen finden am Freitag, 6., und Samstag, 7., sowie am Freitag, 13., und Samstag, 14. November, jeweils um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Hofstetten-Grünau statt. Eine weitere Vorstellung gibt es am Sonntag, 15. November, um 15 Uhr. Sitzplatzreservierungen sind täglich ab 17.30 Uhr unter 0680/2041784 möglich.