Erstellt am 21. Mai 2016, 05:04

Lehrlinge räumen Kreativpreis ab. Mit einer Gruppenarbeit konnte die Pielachtaler Holzwerkstätte Linie 8 den ersten Platz bei den Lehrlingsarbeiten machen.

Hubert Auer, Sebastian Puhr, Jasmin Bandion in Vertretung von Lisa Gartner und Lukas Hölzl mit der »Wiege und Schaukelstuhl«-Kombination.  |  NOEN, Gerhard Hackner

Lehrwerkstättenleiter Hubert Auer erreichte mit der Gruppenarbeit „Wiege mit Schaukelstuhl Kombination“ den ersten Platz beim „kreativ in die Zukunft“-Wettbewerb der NÖ Wirtschaftskammer in der Kategorie „Lehrlingsarbeiten“.

Ungefähr ein Monat lang haben die Lehrlinge am Werkstück gearbeitet: „Die Wiege und der Schaukelstuhl sind auch etwas ganz Besonderes. Die fertige Kombination war das Geschenk einer Kernhoferin an ihre Freundin. Es ist schön zu wissen, dass dann tatsächlich ein Baby in der Wiege liegt“, freut sich Auer, denn „solche Werkstücke werden ja dann auch an die nächste Generation weitergegeben.“ Der Lehrstättenleiter ist stolz auf sein Team: „Sie haben hart gearbeitet. Wir waren schon drei Mal nominiert. Jetzt haben wir es auf den ersten Platz geschafft. Das war alles sehr spannend.“

Vom Ausbildungskonzept in der Holzwerkstätte Linie 8 ist er überzeugt: „Unsere Lehrlinge gehören in puncto Ausbildung zur absoluten Spitze.“ Die Lehrwerkstätte in Kirchberg wurde 2009 gegründet – Lehrlinge werden betriebsübergreifend ausgebildet, entwickeln unterschiedlichste Fähigkeiten und Stärken. Und diese haben sie nun bewiesen. Für WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl vorbildlich: „Die Teilnehmer des Wettbewerbs gehen mit Kreativität, Innovationskraft und hohem Qualitätsanspruch voraus.“