Erstellt am 06. Oktober 2015, 05:17

Mit QR-Codes geht‘s auf Entdeckungstour. Projekt / Einen virtuellen Spaziergang durch den Ort mit 15 „Hotspots“ gestaltete eine Schülergruppe der Neuen Mittelschule Frankenfels. FRANKENFELS / Die Möglichkeiten moderner Kommunikationsmittel sind vielfältig:

Die Schüler probierten die neue Info-Tafel im Beisein von Bürgermeister Franz Größbacher aus. Dieser und Fachlehrer Christian Leitner zeigten sich begeistert. privat  |  NOEN

Die Möglichkeiten moderner Kommunikationsmittel sind vielfältig: So braucht man sich nunmehr für einen Spaziergang oder eine Rundwanderung durch das Gemeindegebiet von Frankenfels nicht einmal mehr die Schuhe anzuziehen, denn die Schüler der Neuen Mittelschule Frankenfels laden neuerdings zu einer Entdeckungstour mit dem Computer oder Smartphone.

Virtuellen Rundgang durch Frankenfels

Die Projektgruppe unter der Leitung von Fachlehrer Christian Leitner entwickelte eine Internetseite für den virtuellen Rundgang durch den Ort. Dazu werden auch drei 150 mal 30 Zentimeter große Info-Tafeln mit 15 QR-Codes auf der Tourismus-Information im Markt, am Nixhöhlen-Parkplatz und am Bahnhof Laubenbachmühle montiert. Mit dem QR-Code-Scanner am Smartphone gelangt man so punktgenau zu einem von 15 „Hotspots“ und erfährt in einem kurzen Text auf Englisch und Deutsch sowie in einem Audiofile Wissenswertes. Ziel des Projektes sei es, Informations- und Kommunikationstechnologien in schulische Lehr- und Lernprozesse zu integrieren und Schüler mit digitalen Kompetenzen auszustatten, heißt es.

Die Homepage kann unter schuelernmsff.wix.com/ kidzff  besucht werden.