Ober-Grafendorf , St. Pölten

Erstellt am 13. September 2017, 12:46

von APA Red

Zwei Beschuldigte nach Überfall auf Wettbüro in Haft. Nach dem Überfall auf ein Wettlokal in Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten-Land) vor knapp zwei Monaten sind nun zwei Beschuldigte ausgeforscht worden.

Das Landesgericht St. Pölten  |  NÖN/Erna Kazic

Ein 24- und ein 23-Jähriger wurden nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Mittwoch in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Beide seien geständig.

Der Coup war in der Nacht auf 19. Juli verübt worden ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten). Ein maskierter Täter hatte einen Angestellten mit einer Pistole bedroht und Bares gefordert. Nachdem ihm Banknoten ausgehändigt worden waren, ergriff der Mann die Flucht. Das Opfer des Überfalls wurde nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Ermittler des Landeskriminalamtes NÖ forschten nunmehr einen 24-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten-Land aus und erwirkten bei der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung, die am Dienstag vollzogen wurde. Dabei stellten Beamte Teile der Tatbekleidung sicher.

Angaben er Landespolizeidirektion zufolge war der Beschuldigte nach anfänglichem Leugnen geständig, den bewaffneten Raubüberfall auf das Wettlokal gemeinsam mit seinem 23-jährigen Freund aus St. Pölten verübt zu haben. Der jüngere der beiden Männer gab zu, der Lenker des Fluchtfahrzeuges gewesen zu sein.