Erstellt am 31. März 2016, 05:44

von Gerhard Hackner

Pferde-Skulptur aus 2.000 Hufeisen. Der Kunstschlosser JosefRotheneder fertigte ein vier Meter hohes Ross an.

Josef Rotheneder (links) hat mit seinem Sohn Roman ein Ross aus 2.000 Hufeisen angefertigt. Inspiriert hat ihn dazu seine Gattin Adele, die eine begeisterte Wanderreiterin ist.  |  NOEN, Hackner

Ein echter Blickfang steht bei der Kirchberger Ortseinfahrt: Aus insgesamt 2.000 Hufeisen fertigte der Schlossermeister Josef Rotheneder ein vier Meter hohes Ross. Das metallene Pferd ist 700 Kilo schwer, die Hufeisen sind für die nötige Stabilität vollkommen verschweißt. „Nachdem meine Frau ein Pferd hat, wollte ich auch eins“, schmunzelt der Kunstschlosser: „Meines ist aus Eisen.“ Gattin Adele diente auch als Inspiration für das außergewöhnliche Kunstwerk. Sie ist leidenschaftliche Reiterin.

In Bezug auf besondere Metall-Kunstwerke ist Josef Rotheneder aber kein Unbekannter. Der Kunstschlosser gründete in Kirchberg eine Firma mit Spezialisierung auf Sonderkonstruktionen und Co. aus Metall.

Kreative Kunstwerke aus Metall

Immer wieder verleitet ihn seine kreative Ader dazu, auch Kunstwerke herzustellen – meist in größeren Ausmaßen. So stehen etwa am Betriebsgelände eine sieben Meter hohe Figur aus Stahl, auch Betriebsrat genannt, ein Riesen-Specht, ein Blumentopf und ein Windrad – natürlich auch aus Metall. Passend dazu gibt es auch Mohnblumen im Großformat und viele andere Metall-Hingucker zu entdecken.