Erstellt am 02. August 2016, 05:16

von Gerhard Hackner

Kreative Ideen werden belohnt. Erstmals werden heuer beim elften Dirndl-Kirtag die innovativsten Produkte prämiert.

Hobbykünstlerin Christl Mühlbacher aus Kirchberg beteiligt sich heueram Pielachtaler Dirndlkirtag bei der Prämierung des innovativsten Dirndlproduktes.  |  NOEN, Hackner

An Ideenreichtum mangelt es im Pielachtal bestimmt nicht: Die Bandbreite kreativer Dirndlprodukte ist riesig. Neben der Marmeladen- und Sirup-Prämierung durch die „Dirndl-, Edelbrand- und Dörrobstgemeinschaft Pielachtal“, wird heuer im Rahmen des Dirndlkirtags am Samstag, 24. September um 15 Uhr erstmals auch das innovativste Dirndl-Produkt ausgezeichnet.

Hobbykünstler Engelbert Groiß hat mit seinen Dirndlketten und –armbändern genau wie Helga Schmied mit ihrem Dirndl-Weihnachtsschmuck bereits Bekanntheit erreicht. Für Furore sorgte beim letzten Dirndlkirtag Claus Tuschetschläger-Ender, der neben tollen Holzvariationen auch Brillenfassungen aus Dirndlholz kreiert hat. Hobbykünstlerin Christl Mühlbacher aus Kirchberg möchte heuer in ihrem Heimatort punkten. Gläser sollen mit Kirchberg-Motiven verziert werden.

Mit Spannung erwarten die Organisatoren bereits weitere Einreichungen. Zu bestaunen sind die Kunstwerke und Köstlichkeiten rund um die Kornelkirsche am 24. und 25. September am Dirndlkirtag in Kirchberg.