Erstellt am 12. April 2016, 05:34

von Nadja Straubinger

Sehnsucht bekommt ein Heurigenlokal. Wiener Ehepaar will das ganze Jahr über Gutbürgerliches in der Pielachtaler Sehnsucht auftischen. Eröffnet wird am 16. April.

In der Pielachtaler Sehnsucht soll es bald wieder Leben geben. Eröffnung wird voraussichtlich am 15. April gefeiert.  |  NOEN, STRAUBINGER

Eine ganze Sommersaison musste das Gasthaus der Pielachtaler Sehnsucht ohne Wirt auskommen, nun startet es als Ganzjahresbetrieb neu durch. Ein Wiener Ehepaar verschlägt es nun nach Hofstetten-Grünau: Karl und Bettina Burgraf. „Wir haben von der Pielachtaler Sehnsucht gehört und Freunde von uns aus der Region, haben uns die Idee schmackhaft gemacht“, berichtet Bettina Burgraf. Als die Burgrafs dann in der Marktgemeinde zu Gast waren, haben sie sich in das Lokal verliebt. Anfangs wollen sie weiter in Wien wohnen, aber der Plan ist herzuziehen.

Heurigen-Gasthaus als erklärtes Ziel

Erfahrung bringt Karl Burgraf mit. Er hat Koch/Kellner gelernt, war auf Saison und im Alpenhotel Gösing beschäftig. Zuletzt hat er im Hotel Mercure in Wien gearbeitet. Unterstützung erhält er von seiner Gattin, die sich gerne am Backofen betätigt und Kellner „Lausi“ - Laszlo-Oliver Hula. Gemeinsam wollen sie ein Heurigen-Gasthaus aufziehen. Es soll regionale gutbürgerliche Küche geben, mit typisch österreichischen Speisen. Der Wein kommt vom Winzer Weiss aus Lengenfeld bei Krems.

„Wir haben von der Pielachtaler Sehnsucht gehört und Freunde von uns aus der Region, haben uns die Idee schmackhaft gemacht.“ Bettina Burgraf

Nächste Woche geht es bereits los. Ab Samstag, 16. April, sind Gäste im neu eröffneten Lokal willkommen. Einmal im Monat ist ein Heurigenabend mit Musik geplant. Dieser soll vor allem im Winter für Gäste sorgen. Im Sommer gibt es Grillfeste und Themenabende. Der erste musikalische Abend ist bereits geplant für den Samstag, 23. April, dann spielen die Schlosskogler auf.