St. Margarethen an der Sierning

Erstellt am 12. April 2017, 05:39

von Nadja Straubinger

Frühjahrsempfang: Vorschläge sind erwünscht. Bürgermeister Franz Trischler blickte auf das Jahr zurück. Jetzt soll St. Margarethen noch lebenswerter werden.

„Ein arbeitsintensives, aber erfolgreiches Jahr war 2016 für St. Margarethen“, betont Bürgermeister Franz Trischler in seinem Rückblick. Der Kindergartenzubau sei bereits im Vollbetrieb und es gebe eine Rekordzahl an Kindern.

Das Gemeindezentrum ist mit Gastro, Frisör und Fußpflege komplett vermietet. „Gemeinsam mit Nah&frisch und unseren Wirten hat sich ein Ortszentrum entwickelt, das zum Bleiben einlädt“, sagt Trischler. Mit viel Arbeit verbunden war auch das Unwetterereignis vom 27. Juli. „Die Firma Dutter war besonders betroffen. Ihr neues Firmengebäude stand unter Wasser. Der Betrieb ist aber wieder voll aktiv“, so der Bürgermeister.

Auch für dieses Jahr hat die Gemeinde einiges vor. So steht die Fertigstellung der neuen Ortsstraße Widen/Linsberg auf dem Programm. Belag, Gehsteig, Beleuchtung und die Leitungen für das Breitband werden verlegt. Ein großes Vorhaben ist auch die Sanierung der Volksschule und des Turnsaals. Außerdem will der Bürgermeister St. Margarethen noch lebenswerter machen: „Ich bin für Vorschläge offen.“