Erstellt am 29. Dezember 2015, 05:40

von Gerhard Hackner

"Tier-Wohl am Bio-Bauernhof". Unter diesem Motto organisierte der Bioverband Niederösterreich eine Betriebsführung am Losbachhof.

Michael Gonaus (4. v. l.) und Bürgermeister Anton Gonaus (r.) führten durch den Biobauernhof Losbach. Mit dabei waren Andrea Göbel, Stefan Taschl, Hannes Trimmel, Michaela Scholze-Simmel, Andreas Trimmel und Thomas Fugger aus dem Pielachtal sowie Franz Vogl, Gerhard Teufel, Alois Zehetner, Leopold Wieser, Werner Ecker, Sebastian Heiden, Martin Tüchler, Gabriele Reichly, Helga Fuchsluger und Stefan Riegler.  |  NOEN, Gerhard Hackner

er Bioverband Niederösterreich organisierte am Losbachhof der Familie Gonaus eine dreistündige Betriebsführung für interessierte Biobauern aus dem Mostviertel. Geleitet, organisiert und moderiert wurde die Veranstaltung von Josef Kreuzer.

Bürgermeister Anton Gonaus hatte sich gerne bereit erklärt, diese Veranstaltung auf seinem Bio-Bauernhof durchzuführen: „Dabei haben die siebzehn Teilnehmer in der Praxis über die Stärken und auch über allfällige Schwächen bei der Rinderhaltung diskutiert, um daraus für die zukünftige Arbeit die richtigen Schlüsse ziehen zu können“, so Gonaus.

Es erfolgte auch die gemeinsame Beurteilung der Jungtiere und Rinder. Die Abläufe von der Fütterung bis hin zur Melkstation wurden besichtigt und erörtert. Weiters tauschten sich die Landwirte über die Themen Klauenpflege, gesunde Sprunggelenke der Tiere und vieles mehr bei dem Rundgang aus.

Nach der Betriebsbesichtigung weiter diskutiert haben die Teilnehmer aus dem Pielachtal, Lunz, St. Georgen, Randegg, Biberbach und Texingtal im Gasthaus Schönau.