Weinburg

Erstellt am 26. April 2017, 05:48

von Sophie Seeböck

Die Welt der Kräuter. Im Kräutergarten Weinburg kann jeder selbst Pflanzen setzen und dabei einiges über Baldrian bis Rosmarin lernen.

shutterstock.com/spline_x  |  NOEN, shutterstock.com/spline_x

Beim neu angelegten Weinburger Kräutergarten können nun Interessierte ihren grünen Daumen entdecken. Von Dienstag, 2., bis Freitag, 5. Mai, werden von Kräuterfrauen, unter der Leitung von Kräuterpädagogin Ulrike Schnetzinger, die verschiedenen Anlagen mit Kräutern bepflanzt. Daran kann jeder gratis teilhaben und mithelfen. Täglich von 14 bis 18 Uhr wird gearbeitet.

„Die Arbeiten sind natürlich auch für Familien gedacht, da schon die Kleinsten mithelfen können“, freut sich Schnetzinger auf die bevorstehenden arbeitsreichen Stunden. Ab Dienstag werden pro Tag jeweils zwei Gärten angelegt. Dabei werden tausende von Pflanzen fachgerecht eingesetzt. Am ersten Arbeitstag wird mit Frauen- und Hildegardkräutern begonnen, danach Duft- und Beruhigungskräuter in die Anlagen integriert am darauffolgenden Tag Erkältungs- und Verdauungskräuter gepflanzt. Am Freitag, dem letzten Arbeitstag, kümmern sich die Kräuterfrauen um Haut- und Paracelsuskräuter.

Mitzubringen ist nur eine kleine Schaufel, alles andere wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Die fachkundigen Arbeiterinnen sind offen für Fragen der Helfer und werden diesen mit Rat und Tat zur Seite stehen.