Erstellt am 11. November 2015, 15:23

von Martin Gruber-Dorninger

Anspannung weiter groß. Arbeitslosigkeit / In der Region Purkersdorf suchen um 25 Personen mehr Arbeit als noch im Vorjahr. AMS-Chef zeit sich dennoch vorsichtig optimistisch: „Stellen nehmen wieder zu.“ PURKERSDORF / Nach wie vor gibt es keine besonders guten Nachrichten seitens des AMS.

AMS-Bezirksstellenleiter Hans Schultheis zeigt sich vorsichtig optimistisch.  |  NOEN, Peischl

Nach wie vor gibt es keine besonders guten Nachrichten seitens des AMS. In der Region Purkersdorf nahm auch im September die Zahl an Arbeitslosen um 3,6 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr, zu.

Die Gründe sind vielfältig, AMS Bezirksstellenleiter Hans Schulteis macht aber dennoch Mut: „Das Wirtschaftswachstum ist leider nicht ausreichend, um die stark gestiegene Nachfrage nach Beschäftigung auszugleichen. Vorsichtig optimistisch stimmt uns, dass das Stellenangebot wieder spürbar zunimmt.“

Bei den gemeldeten offenen Stellen zeigen sich erste Anzeichen für eine leichte Konjunkturbelebung. Sowohl der Bestand (+48,1%) als auch die Zugänge (+4,8%) an Jobangeboten liegen auch Ende Oktober über den Vergleichswerten des Vorjahres. „Ein wesentlicher Faktor für die erfolgreiche Jobsuche ist gute berufliche Qualifikation“, so Schultheis. Nächste Informationsmöglichkeit gibt es bereits am Donnerstag, 19. November bei der Tullner Lehrstellenbörse.

Arbeitslose

Region Purkersdorf

  • Gesamt: 755 (+3,6 %)
  • Frauen: 340 (+0,3%)
  • Männer: 415 (+6,4%)

Purkersdorf Stadt:

  • Gesamt: 276 (+2,6%)
  • Frauen: 122 (+3,4%)
  • Männer: 154 (+2,0%)