Erstellt am 29. September 2015, 15:22

von Martin Gruber-Dorninger

Benedikt wickelt sie alle um den Finger. Ein 18-jähriger Mauerbacher machte sich auf, um die Modelwelt im Sturm zu erobern. In PULS 4-Show sieht er seine Chance.

 |  NOEN, Markus Hollo
Ein Mauerbacher verzückt derzeit die Fernsehwelt. Er ist Kandidat der PULS 4-Sendung „Austria’s next Topmodel – Boys & Girls“. Der 18-Jährige hat es auch in die nächste Runde geschafft, dort entscheiden die Zuschauer am Dienstag um 20.15 Uhr, wer weiterkommt.
„Das Gefühl ist unbeschreiblich, wenn jemand einfach ins Loft kommt und sagt, wir machen jetzt Polaroids und wir dadurch die Chance bekommen könnten, nach Mailand und Paris zu reisen“, fasst Benedikt Cekol seine ersten Eindrücke zusammen.

„Meine Chancen schätze ich jetzt für den möglichen 
Catwalk in Mailand und Paris sehr gut ein.“ 
Benedikt Cekol, Kandidat bei Austria’s next Topmodel

Der Laufsteg und das Bedürfnis, sich einem breiten Publikum zu präsentieren, muss einem im Blut liegen. Das tut es bei Benedikt offensichtlich. „Meine Chancen schätze ich jetzt für den möglichen Catwalk in Mailand und Paris sehr gut ein, weil ich bisher immer ziemlich gute Kritik von Juror Papis bekommen habe“, zeigt sich Benedikt Cekol selbstbewusst, eine Eigenschaft, die bei dieser Modelschau nicht von Nachteil sein kann.
Am Dienstag dreht sich bei den Kandidaten alles um ein aufregendes Fotoshooting in der idyllischen Wachau. „Romantik und Eifersucht beim Kussshooting“ heißt das dieswöchige Motto. Dass das an manchen Models nicht spurlos vorbeigeht, zeigen auch die „Beichten“ im TV-Zimmer gegenüber ihren Partnern.

Wer fliegt als nächstes aus der Show?

Zwei Kandidaten mussten die PULS 4-Show bereits verlassen. Derzeitiger Spielstand bei Österreichs „Schönstem Kampf der Geschlechter“ im TV: Boys 8:10 Girls. „Diesmal wird es intimer, sexier und heißer“, verrät Juror Papis Loveday.