Erstellt am 17. Dezember 2015, 05:03

von Jacqueline Kacetl

Beschwingt mit Santa&Co. „The Sound of Christmas“ im Theater 82er Haus beschwor bereits zum 21. Mal fröhliche Weihnachtsstimmung. Zu hören waren Weihnachtslieder, Gospels und Geschichten.

Antje Kohler, Oliver Arno, Megan Crain und Markus Richter entführten mit Weihnachtssongs wie »Sleigh Ride« in eine sanfte Winterlandschaft.  |  NOEN, Kacetl
Einen „lustigen und launigen Vorweihnachtsabend“ stellte Theater 82er Haus-Regisseur und Schauspieler Markus Richter am Beginn der alljährlichen Weihnachstsshow „The Sound of Christmas“ in Aussicht. Es war auch nicht anders zu erwarten, dass das Versprechen – angesichts einer seit 21 Jahren regelmäßig ausverkauften Veranstaltung – hielt.

Das Ensemble, diesmal bestehend aus Megan Crain, Antje Kohler, Oliver Arno und Markus Richter, musikalisch von Jürgen Tauber und seiner Band begleitet, schaffte es, der adventlichen Tristesse hektischer Einkaufsmeilen und endloser Warteschlangen ein Stück weihnachtliche Atmosphäre abzuringen. Neben von den Darstellern abwechselnd gelesenen humorvollen Weihnachtsgeschichten gab es ein Wiederhören mit Klassikern wie „Frosty the Snowman“, „Do You Hear What I Hear?“ oder der von Musikgrößen wie Bing Crosby und Elvis Presley interpretierte Song „Here Comes Santa Claus“.

Das unverwüstliche „Last Christmas“ des britischen Pop-Duos Wham wurde in eine rhythmusbetonte Version gegossen, und das amerikanische Weihnachtslied „Jingle Bells“ unterhielt in einer temporeichen Fassung.