Erstellt am 16. Oktober 2015, 05:57

von Christoph Hornstein

"Eine Welle der Hilfsbereitschaft". SP-Bezirksvorsitzender Putz und Bezirksgeschäftsführerin der SP-Purkersdorf Brunner ziehen in der Flüchtlings-Thematik Bilanz.

Ein Dank an all jene die Menschlichkeit und Solidarität gezeigt haben: SP-Bezirksvorsitzender Christian Putz und Bezirksgeschäftsführerin der SP-Purkersdorf Rosemarie Brunner.  |  NOEN

Dass die Hilfe für Menschen, die vor Krieg und Zerstörung aus ihrer Heimat flüchten müssen, zum sozialdemokratischen Grundverständnis gehört, steht fest für Christian Putz, den Vorsitzenden der SP-Bezirksorganisation, fest. Dazu Putz konkret: „Wie hilfsbereit die österreichische Bevölkerung auf diese Krise reagiert hat, macht mich nicht nur stolz, sondern bestätigt unsere Haltung.“ Und weiter: „Wer immer auf dieser Erde von Krieg und Verfolgung flieht, wird in Österreich auf Hilfe und Menschlichkeit treffen.“

Hilfsbereitschaft in Purkersdorf

Besonders aber möchte Putz die Welle an Hilfsbereitschaft loben, die durch die Stadt Purkersdorf gerollt ist. So ist der persönliche Einsatz jedes einzelnen besonders hervorzuheben.

Nachdem Purkersdorf der Bundeshauptstadt sehr nahe ist, wirft Putz auch einen Blick auf die vergangene Wien-Wahl: „Ich bin froh, dass das von der FPÖ zum dritten Mal ausgerufene Duell von der SPÖ eindeutig gewonnen wurde. Bürgermeister Häupl hätte sowohl in der Flüchtlingspolitik als auch in seinem Verhältnis zu Strache-FPÖ Konsequenz und Haltung bewiesen.

Putz: „Es ist schlimm mitanzusehen, wie die FPÖ die derzeitige menschliche Tragödie, die sich in Syrien, Afghanistan, gefolgt vom Irak, Pakistan und Somalia abspielt, nützt, um die Wiener zu verunsichern und zu verhetzen.“

Dazu meldet sich auch Rosemarie Brunner, Bezirksgeschäftsführerin der SPÖ-Purkersdorf, zu Wort: „Der von vielen befürchtete Ansturm an Asylanträgen ist in unserer Stadt bisher völlig ausgeblieben.“ Putz und Brunner schließen mit großem Dank an all jene, die Menschlichkeit und Solidarität gezeigt und sich zum „Gut-Menschen“ bekannt haben.