Erstellt am 24. Mai 2017, 03:31

von Beate Riedl

Zigarette löste Brand am Balkon aus. Stroh und Heu in einer Plastikbox fingen Feuer. Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen.

Mit der Wärmebildkamera durchsuchte die Feuerwehr die Umgebung des Brandes nach Glutnestern.  |  NOEN, FF Purkersdorf

Rasch und richtig reagiert hat ein Hausbesitzer am Samstag gegen 18 Uhr, nachdem am Balkon seines Hauses in der Wurzbachgasse in Purkersdorf ein Feuer ausgebrochen war. Eine Plastikkiste mit Stroh und Heu hatte Feuer gefangen, der Brand breitete sich auch auf die Fassade im Balkonbereich aus. Mit dem Feuerlöscher versuchte der Hausbesitzer den Brand einzudämmen, bis die Feuerwehr am Einsatzort eintraf.

Die Mannschaft öffnete schließlich die Fassade und löschte die letzten Glutnester. „Mittels Wärmebildkamera wurden die daneben liegenden Räume sowie der vom Brand betroffene Dachstuhl kontrolliert“, berichtet die Feuerwehr über den Einsatz. Nachdem keine weitere Gefahr erkennbar war, konnte der Einsatz beendet werden.

Der Hausherr wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Samariterbund ins Otto-Wagner-Spital nach Wien gebracht. Auch die Polizei stand im Einsatz und machte sich auf die Suche nach der Brandursache: „Durch unglückliche Umstände dürfte das Stroh und Heu in der Plastikkiste durch die Glut einer Zigarette in Brand gesetzt worden sein“, mutmaßt die Polizei.